Wann ist die ambulante ESWL sinnvoll?

 

  • Bei allen Nierensteinen bis zu einer Größe von maximal 20 mm, die Schmerzen, Blut im Urin oder Harnwegsinfekte verursachen oder gefährdet sind, spontan abzugehen und dabei die Harnwege zu verstopfen.
  • Bei allen Harnleitersteinen, die größer als 3 mm sind und nicht innerhalb einiger Tage spontan abgehen.

In welchen Fällen kann die  ESWL nicht ambulant durchgeführt werden?

  • Bei Patienten mit Gerinnungsstörungen.
  • Bei Patienten mit beidseitiger Harnstauung.
  • Bei Schwangeren.
  • Bei Patienten mit hohen Risikofaktoren.